Start > Ausstellungen > Karl Wilhelm Diefenbach. »Lieber sterben, als meine Ideale verleugnen!« - 29. Oktober 2009 bis 31. Januar 2010

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Begleitprogramm zur Ausstellung: Karl Wilhelm Diefenbach

Donnerstag, 5. November 2009, 20 Uhr
»Erkenne Menschheit, deine Mutter, die NATUR...«
Die Mission des Karl Wilhelm Diefenbach, von Claudia Wagner

radioKultur im Museum Villa Stuck: Lesung mit Lesung mit Krista Posch, Heiko Ruprecht und Tobias Lelle.
Maler und Kulturrebell, Pazifist, Symbolist und »Sonnenanbeter«: Karl Wilhelm Diefenbach (1851–1913) war eine bizarre Künstlerpersönlichkeit, von vielen seiner Zeitgenossen als »Kohlrabi-Apostel« und weltfremder Spinner belächelt. Angesichts der ökologischen, ökonomischen und politischen Probleme unserer Zeit ist Diefenbach heute aktuell als Missionar für ein friedliches Leben im Einklang mit der Natur.
Bayern 2Sendetermin: Bayerisches Feuilleton, Sa, 7.11.09, 8.05 bis 9 Uhr, Bayern 2
Eine Veranstaltung des Museums Villa Stuck in Zusammenarbeit mit Bayern 2
Eintritt € 8,-/4,-


Donnerstag, 12. November 2009, 18 Uhr
Vom Isartal zum Monte Verità.
Vom Maler und Missionar Karl Wilhelm Diefenbach zur utopischen Gesellschaft um Ascona

Die Kuratorin Dr. Claudia Wagner führt durch die Karl Wilhelm Diefenbach-Ausstellung im Museum Villa Stuck. Im Anschluss daran führt die Kuratorin Ulrike Voswinckel durch die Ausstellung »Freie Liebe und Anarchie« in der Monacensia.
Eine Veranstaltung von Museum Villa Stuck und Monacensia
Eintritt: € 5,-/3,-


Donnerstag, 12. November 2009, 20 Uhr
Spoken Word Show zur Karl Wilhelm Diefenbach Ausstellung mit: Jared Paul, Providence/Rhode Island, Michael Jakob, Nürnberg, Etta Streicher, Mainz, Anatol Anderswo, Regensburg, DJ: Poetry DJ Rayl Patzak, Moderation: Ko Bylanzky, München
Vegetarismus, Pazifismus, Freie Liebe: Karl Wilhelm Diefenbachs Reformeifer hat bis heute nichts an Strahlkraft eingebüßt. Vor allem nicht bei all jenen, die sich auf die Suche nach einer alternativen Grundlage für unsere Kultur machen. Fünf der renommiertesten Spoken Word Poeten setzen sich mit Diefenbachs Ideen auseinander und übertragen sie in unsere Zeit. Ein DJ-Set von Rayl Patzak beschließt den Abend.
Eine Veranstaltung von Museum Villa Stuck und Poetry Slam München
Eintritt € 8,-/4,-


Donnerstag, 19. November 2009, 20 Uhr
Diefenbach und die Lebensreformbewegung. Vortrag von Dr. Renate Foitzik Kirchgraber, Zürich
Die Kunsthistorikerin beleuchtet Aspekte der Lebensreformbewegung um 1900 und ihre Auswirkungen auf die Künstler jener Epoche.
Eine Veranstaltung des Museums Villa Stuck
Eintritt € 6,-/3,-