Start > Ausstellungen > Douglas Coupland. Bit Rot

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Douglas Coupland. Bit Rot

Begleitprogramm zur Ausstellung

Mi, 17 Uhr, 12.10. und 23.11.16
Einblicke
Führung mit Michael Buhrs, Direktor des Museums Villa Stuck
Führung frei, Eintritt ermäßigt


So, zweiwöchentlich, 14 Uhr, 2.10., 16.10., 30.10., 13.11., 27.11., 11.12., 25.12.16, 8.1.17
Führungen der Münchner Volkshochschule
€ 7,-- zzgl. erm. Eintritt
Die Führung am 27.11. findet auf Wunsch mit Gebärdensprachdolmetscher statt. Anmeldung unter villastuck@muenchen.de


So, 16.10.16, 10–17 Uhr
ICH WAR EIN SLOGAN – Schreibwerkstatt für Erwachsene mit Sven Siedenberg
Der Kanadier Douglas Coupland, berühmt geworden durch sein Buch "Generation X", führt eine wundersame Doppelexistenz: Als Schriftsteller schreibt er Romane und Kurzgeschichten, als Künstler malt, zeichnet und fotografiert er - und benutzt dabei immer wieder Wörter und Sätze, verfremdet Werbeslogans und montiert Textcollagen mit politischer Sprengkraft. Sie sollen uns - nach einem gemeinsamen Ausstellungsrundgang - inspirieren für eigene, fiktionale Texte und den Blick schärfen für verschiedene Erzähl- und Arbeitstechniken.
Teilnahmegebühr € 20,-, Anmeldung unter 089. 45 55 51 0 oder fraenzchen.villastuck@muenchen.de


Do, 3.11.16, 11–15 Uhr
MIT WÖRTERN MALEN – Schreibwerkstatt für Kinder in den Ferien
Wieso schauen hier so viele Glubsch- und Kulleraugen von den Museumswänden? Nach einer Führung durch die aktuelle Ausstellung des kanadischen Schriftstellers und Künstlers Douglas Coupland entdecken wir die Welt der Bilder und Buchstaben - mit Spielen, Spaß und Überraschungen. Danach nehmen wir Zettel und Stift in die Hand und erfinden unsere eigenen Geschichten. Am Ende heften wir die Zettel zu einem schönen Buch, das du mit nachhause nehmen kannst. Bitte viel Fantasie und eine kleine Brotzeit mitbringen!
Schreibwerkstatt mit Sven Siedenberg für max. 12 Kinder von 10–15 Jahren,
Teilnahmegebühr € 12,-, Anmeldung unter 089. 45 55 51 0 oder fraenzchen.villastuck@muenchen.de


So, 6.11.16, 14–16 Uhr
ATELIER SAMMELWUT – WÜTENDES SAMMELN?
In der aktuellen Ausstellung begegnen wir Bildern und Objekten von Douglas Coupland. Er ist Künstler, Schriftsteller und Sammler in einem. Wir gehen auf die Suche nach deinem Lieblingsstück und entwerfen das kleinste Museum der Welt. Kreativwerkstatt mit Barbara Gerbi für max. 10 Kinder von 6–11 Jahren, Teilnahmegebühr € 8,-, Anmeldung unter 089. 45 55 51 0


Fr, 7.10./4.11./ 2.12. und 6. Januar 2017 ab 18 Uhr, Eintritt frei
FRIDAY LATE

Führung der Münchner Volkshochschule durch »Douglas Coupland. Bit Rot«

Fr, 4.11.16, 19 Uhr
LIVING INTERNET
Der Bildhauer und Autor Douglas Coupland (Generation X und Generation A) war 2016 Artist in Residence im Google Cultural Institute in Paris. An diesem Ort ist seine Arbeit Living Internet entstanden – eine analoge Arbeit über die digitale Welt.
Doch wie anschaulich können wir machen, was im Netz geschieht? Wie weit reicht unser Vorstellungsvermögen? Und wie sehen Entwickler, Philosophen und Nutzer die stetig wachsende Vernetzung?
Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ, Philosoph, Hochschule für Philosophie München, Christian Schiffer, Zündfunk, BR, Einführung: Michael Buhrs, Direktor der Villa Stuck
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stadtakademie München

Fr. 2.12.16, 19.30 - 21.30 Uhr
Entmenschlichung. Was heißt »Mensch sein« im digitalen Zeitalter?
Führung und Workshop mit Dr. Ariane Hagl und Laura Sánchez Serrano im Rahmen der Ausstellung »Douglas Coupland. Bit Rot«
Durch Globalisierung, Terror, Internet und soziale Medien fühlen wir uns oft wie im freien Fall. Was gibt Halt in einer Welt des Zerfalls, der Zerstörung und der Gewalt? Der Workshop mit Dr. Ariane Hagl gibt uns die Möglichkeit, nach dem Gesehenem und Gehörtem in der Ausstellung, zurückzutreten und selbst aktiv zu werden. Vom Globalen zum Persönlichen, vom Abstrakten zum Konkreten, vom Aufnehmen zum Ausführen – ein Workshop von 90 Minuten, um sich diesen wichtigen Themen kreativ zu nähern. Künstlerische Fähigkeiten sind nicht nötig.
Eine Kooperation von Museum Villa Stuck und Street Philosophy, www.street-philosophy.de
Eintritt und Teilnahme frei, um Anmeldung wird gebeten unter 089-45 55 51 0 oder villastuck@muenchen.de.