Start > Ausstellungen > RICOCHET #10. Amie Siegel. Double Negative

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

RICOCHET #10. Amie Siegel. Double Negative

Begleitprogramm zur Ausstellung

Einblicke-Führung durch RICOCHET #10. Amie Siegel. Double Negative
Mi, 16.3.16, 17 Uhr, Führung mit Yara Sonseca Mas, Kuratorin der Ausstellung, in englischer Sprache
Mi, 11.5.16 und 3.6.16, 17 Uhr, Führungen mit Sabine Schmid, Projektkoordinatorin


Filmabend im Filmmuseum München
DDR/DDR (2008), Amie Siegel, 135 Minuten, Farbe/Ton
Do, 14.4.16, 19 Uhr, mit einer Einführung von Yara Sonseca Mas

"DDR/DDR (2008) ist ein Spielfilm der Künstlerin Amie Siegel über die Deutsche Demokratische Republik und die Überreste ihres Zusammenbruchs. Der vielschichtige und ästhetische Film-Essay untersucht die politischen Begleiterscheinungen, wenn es um die Darstellung einer derartig komplexen Vergangenheit geht. Als Montage aus Inszenierung und Performance, Überwachungsfilmen aus Stasi-Archiven sowie Interviews mit Bewohnern und Spionen der ehemaligen DDR, spielt DDR/DDR mit den Konventionen von Dokumentar- und Spielfilm. Siegel beschäftigt sich mit der Verflechtung zwischen der Entwicklung des Kinos, der Psychoanalyse und der schonungslosen Überwachung durch die Stasi – und schafft einen Film, der bewusst Kunst mit der Technologie von staatlicher Kontrolle verbindet" – Amy Beste, Dozentin an der School of the Art Institute of
Chicago


Mit freundlicher Unterstützung von