Start > Kunstvermittlung > Veranstaltungen

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Veranstaltungen

Dezember 2016

Fr, 9.12.16, 18–22 Uhr
Mobile Clip Festival
Wir feiern das kreative Potential des Smartphones! Präsentiert werden Augmented Reality Museumsführungen, mobile Games, viele kreative Apps und die besten mobile Clips auf großer Leinwand. Dazu spielt eine Appmusik Band auf ihren Smartphones und Tablets. Es gibt einiges zu sehen und vor allem auszuprobieren, im Vorfeld finden unterschiedliche Workshops statt. Das Festival ist kostenlos!
Mehr Infos zu den Workshops und der Clipeinreichung: www.mobileclipfestival.de.
Das mobile clip festival ist ein Projekt des JFF e.V., unterstützt vom Museum Villa Stuck und dem Kulturreferat der Stadt München.

Januar 2017

Fr, 6.1.17, 18 Uhr
FRIDAY LATE
Freier Eintritt in die Ausstellungen, zu Führungen und Veranstaltungen


Mi, 11.1.17, 19 Uhr
PUBLIC PRIVATE DEPOT. Umbau der Museumslandschaft
Das renommierte Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen wird neben dem Museum ein neues spektakuläres Depot errichten, in dem die eigene Sammlung Platz findet. Doch nicht nur sie: die Kosten werden u.a. dadurch finanziert, dass
auch private Sammler Depotraum für ihre Sammlungen mieten können. Dies ist die erste Public-Private-Partnership dieser Art. Modell oder Sündenfall? Die Aufwertung privater Sammlungen durch die Aura des Museums?
Podiumsgespräch mit Sarjel Ex, Direktor Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam, Dr. Matthias Mühling, Direktor, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Prof. Dr. Wolfgang Ullrich, Kunstwissenschaftler und Autor
Einführung: Michael Buhrs, Direktor der Villa Stuck
Eintritt: € 8,- / € 4,- (ermäßigt)
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stadtakademie München

So, 15.1.17, 18–19 Uhr
POP UP YOGA
Yoga an einem einzigartigen Ort, den man eigentlich nicht mit Yoga in Verbindung bringen würde: was wäre hierfür besser geeignet als die historische Villa Stuck?
€ 15,–, Anmeldung: popupyogamuc@gmail.com, begrenzte Teilnehmerzahl (first come, first yoga!)

Februar 2017

Fr, 3.2.17, 18 Uhr
FRIDAY LATE
Freier Eintritt in die Ausstellungen, zu Führungen und Veranstaltungen


Do, 23.2.17, 20 Uhr
Manifeste! Manifeste! Manifeste! Was Worte in der Wirklichkeit wollen
Vortrag von Dr. Thomas Girst, Kunsthistoriker, über die Bedeutung der Manifeste historischer Avantgarden und deren Relevanz im Kontext von Julian Rosefeldts »Manifesto«.
Die Ausstellung ist bis zum Beginn der Veranstaltung geöffnet.
Eintritt zur Veranstaltung mit Museumsticket frei.


So, 26.2.17, 18–19 Uhr
POP UP YOGA
Yoga an einem einzigartigen Ort, den man eigentlich nicht mit Yoga in Verbindung bringen würde: was wäre hierfür besser geeignet als die historische Villa Stuck?
€ 15,–, Anmeldung: popupyogamuc@gmail.com, begrenzte Teilnehmerzahl (first come, first yoga!)

März 2017

Fr, 3.3.17, 18–22 Uhr
FRIDAY LATE
Freier Eintritt in die Ausstellungen, zu Führungen und Veranstaltungen