Landeshauptstadt München

 

Museum Villa Stuck

Zum Künstler

Brian Jungen
8. März bis 20. Mai 2007
      Brian Jungen
Cetology
(Cetologie), 2002
Plastikstühle
Vancouver Art Gallery
Foto: Trevor Mills, Vancouver Art Gallery
 
 

Brian Jungen wurde 1970 in Ford St. John, in British Columbia, Kanada geboren.

Er gewann schnell internationales Renommee als einer der vielversprechendsten Künstler Kanadas. Die umfassende Ausstellung von Brian Jungens Werk war im New Museum of Contemporary Art, New York (29. September 2005 - 31.Dezember 2005), in der Vancouver Art Gallery (28. Januar 2006 - 30. April 2006) und in Montréal im Musée d'art contemporain de Montréal (25. Mai 2006 - 10. September 2006) zu sehen. Nach Rotterdam, im Witte de With ( 2. Dezember 2006 - 11. Februar 2007), ist sie in Europa nur noch und als einzige Station in Deutschland im Museum Villa Stuck zu sehen.

Brian Jungens Werk war zuvor in Einzelausstellungen im Kunstforum Triple Candie in New York (2004), im Wattis Institute des California College of Arts in San Francisco (2004), in der Wiener Secession (2003), in der Henry Art Gallery in Seattle (2003) und in der Contemporary Art Gallery in Vancouver (2001) zu sehen. Brian Jungen war in Gruppenausstellungen wie der Gwangju Biennale in Korea (2004), im Castello di Rivoli Museo d'Arte Contemporanea in Turin (2003), im Frankfurter Kunstverein (2003), in der Renaissance Society in Chicago (2002) und im Kiasma Museum of Contemporary Art in Helsinki (2001) vertreten. 2002 erhielt er den Sobey Art Award, die höchst dotierte kanadische Auszeichnung für junge Künstler.