Start > Ausstellungen > Betreff: Schicksal Villa Stuck

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck
1968–2018. 50 Jahre Museum Villa Stuck

Betreff: Schicksal Villa Stuck

Begleitprogramm

Führungen

So, 11.3.18 bis So, 6.5.18, wöchentlich, jeweils 14 Uhr
MVHS-Führung durch die Ausstellung »Betreff: Schicksal Villa Stuck«
€7,- zzgl. erm. Eintritt


So, 29.4.18, 11 Uhr
Führung in Gebärdensprache durch die Ausstellung »Betreff: Schicksal Villa Stuck«
mit Helen Wollstein-Gouba, €7,- zzgl. erm. Eintritt


Mi, 21.3./18.4./2.5.18, jeweils 17 Uhr
EINBLICKE-Führung durch die Ausstellung »Betreff: Schicksal Villa Stuck«
mit Margot Th. Brandlhuber, Kuratorin, kostenfreie Führung zzgl. erm. Eintritt

Audioguide

Zum Anhören: Kuratorengespräch
Die Aufnahmen des Gesprächs der Hörfunkjournalistin Isabelle Auerbach mit der Kuratorin Margot Th. Brandlhuber über die Ausstellung "Betreff: Schicksal Villa Stuck" sind auf den Audioguide-Geräten im Museum verfügbar.

Veranstaltungen

So, 22.4.18, 11 Uhr
Prominente Begegnungen II
Margot Th. Brandlhuber, Leiterin der Sammlungen des Museums Villa Stuck und Kuratorin der Ausstellung, begrüßt als ersten Gesprächspartner Christoph Sattler, Architekt.
Aus Anlass seines 50-Jährigen Jubiläums veranstaltet das Museum Villa Stuck unter dem Titel »Prominente Begegnungen« eine Reihe außergewöhnlicher Dialogführungen durch das Gesamtkunstwerk Villa Stuck und die aktuelle Sonderausstellung.
Ziel ist es, im Dialog mit exponierten Vertretern unterschiedlicher »artes liberales« - provokant oder subtil – neue Perspektiven zu eröffnen, Forschungsergebnisse zu präsentieren und Standpunkte jenseits der bekannten kunsthistorischen Bewertung mit den Gästen zu diskutieren.
Kostenfreie Führung zzgl. erm. Eintritt
Anmeldung unter: Tel. 089/45 55 51 45 oder 089/45 55 51 0


So, 13.5.18, 11–18 Uhr
Internationaler Museumstag
Kostenfreie Führungen um 11 Uhr und 15 Uhr durch die Historischen Räume des Museums Villa Stuck, um 14 und 16 Uhr durch die Ausstellung »Rudolf Bott. Enduro«

FRÄNZCHEN, Programm für Kinder und Jugendliche

So, 1.4.18, 14–16.30 Uhr
ATELIER: DREIdimensional
Der Künstler Franz von Stuck hat nicht nur gemalt, sondern auch viele Figuren und Skulpturen angefertigt. In der Ausstellung können wir seine dreidimensionalen Werke von allen Seiten betrachten. Ob Pferd, Reiter oder Fabelwesen – wir formen unsere eigene Skulptur und stellen sie auf einen Sockel.
Tonworkshop mit Barbara Gerbl für Kinder ab 6 Jahren, € 8,-, Anmeldung unter 089/45 55 51 0


So, 6.5.18, 14–16.30 Uhr
ATELIER: Wendewände!
In der Ausstellung über das Atelier von Franz von Stuck holen wir uns Gedankenfutter, wie man Räume verwandelt. In der Bauwerkstatt treten wir dann selber in Aktion: es wird entworfen, gefaltet, geleimt, gehämmert und gesteckt. Wir erfinden und erbauen räumliche Strukturen, hinter denen mehr steckt als der erste Blick verrät.
Bauwerkstatt mit Enrica Ferrucci
für Kinder ab 6 Jahren, € 8,-, Anmeldung unter 089/45 55 51 0