Start > Jubiläum 150. Geburtstag Franz von Stucks

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Jubiläum 150. Geburtstag Franz von Stucks

2013 jährt sich zum 150. Mal der Geburtstag des Münchner Künstlerfürsten Franz von Stuck (geboren am 23.2.1863 in Tettenweis/Passau, gestorben am 30.8.1928 in München). Als einer der Protagonisten der Kunstszene um 1900 und als Vorreiter einer Avantgarde an der Schwelle vom 19. Jahrhundert in die Moderne gehört Stuck zu den bedeutenden Künstlerpersönlichkeiten Deutschlands. Aus diesem Anlass hat das Museum Villa Stuck ein internationales Jubiläumsprogramm vorbereitet, das die Rolle Stucks als wegweisenden Künstler unter Beweis stellt.

Am 23. und 24. Februar feiert das Museum Villa Stuck den Geburtstag mit einem Wochenende bei freiem Eintritt, mit Führungen zur Sammlung von Werken Franz von Stucks und mit dem ersten Tweet-up im Museum Villa Stuck.

Das Jubiläumsprogramm setzt sich fort mit zwei großen Ausstellungsprojekten, die flankiert werden durch ein umfangreiches Vermittlungsprogramm sowie zu den Ausstellungen erscheinenden Publikationen: Im Sommer 2013 zeigt das Museum Villa Stuck die erste Retrospektive des amerikanischen Malers Richard Jackson (geb. 1939 in Sacramento, Kalifornien) in Zusammenarbeit mit dem Orange County Museum of Art in Newport Beach, Kalifornien.

Im Herbst 2013 präsentiert die Villa Stuck die Ausstellung »Im Tempel des Ich. Das Künstlerhaus als Gesamtkunstwerk – Europa und Amerika 1800-1948«, (In the Temple of the Self. The Artist’s Residence as a Total Work of Art – Europe and America 1800-1948) kuratiert von Margot Th. Brandlhuber, die erstmals den Typus Künstlerhaus in einen internationalen Kontext stellt und anhand von ca. zwanzig herausragenden Beispielen vor Augen führt, welche Faszination eine derart sichtbar Gestalt gewordene Künstlerphantasie bis heute auf den Menschen ausübt.

TV-Bericht des Bayerischen Rundfunks
TV-Bericht der Abendschau (BR)