Start > Ausstellungen > Ricochet #1. Cris Koch. 343 m/s - 14. Januar bis 14. März 2010

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

So, 14. März 2010, 19 Uhr
Abschluss-Konzert: Sonic Stuck – Bandworkshop

Anlässlich der Ausstellung »343 m/s« von Cris Koch lud das Museum Villa Stuck vier Nachwuchs-Bands zu dem zweitägigen Workshop »Sonic Stuck« ein. Im Mittelpunkt von »Sonic Stuck« stand die visuelle Präsentation von (Pop-) Musik. Der Künstler Cris Koch und andere Experten erarbeiteten gemeinsam mit den Bands LIKE LOONIES, RIVA DIVAS, STILL TO FEW und DAVE A MARAT verschiedene Arten des professionellen Auftritts.

Zum Abschluss der Ausstellung findet das Konzert der vier Bands statt, die an dem Workshop teilgenommen haben. Die Bands werben mit neuer visueller Präsenz für das Konzert und bieten ihre erworbenen Fähigkeiten bei einem Live-Act dem Publikum dar. Die Ausstellung »Cris Koch. 343 m/s« ist geöffnet.

Bitte installieren Sie den Flash-Player und aktivieren Sie Javascript.

Umfassende visuelle Konzepte, wie sie der Münchner Künstler Franz von Stuck im Rahmen seines Schaffens entwickelt hat, kommen heute in den verschiedensten Sparten von Kunst und Kultur zum Tragen. Sie sind zur Voraussetzung von Professionalität und Erfolg geworden. Auch die Verbindung zwischen bildender Kunst und Musik ist ein Erbe von Franz von Stuck. Neue Wege zu beschreiten steht ebenfalls in bester Tradition von Haus und Hausherr.

Die Ausstellung »343 m/s« bietet den idealen Rahmen für einen zweitägigen Workshop für Nachwuchs-Bands. Vier Bands beschäftigen sich zwei Tage unter professioneller und künstlerischer Anleitung mit den verschiedenen Aspekten von visueller Präsentation, Vermarktung und Performance.
Der Künstler Cris Koch unterstützt die Bandmitglieder in einem Grafikworkshop, ein Bandlogo zu entwickeln und in Siebdrucktechnik auf Flyer, T-Shirts und Plakate zu übertragen. Den Teilnehmern steht hierzu die offene Siebdruckwerkstatt im Feierwerk in der Hansastraße eine Woche lang zur Verfügung.
Tobias Helmlinger, ehemaliger Leiter des Musikbüros Pop- und Rockzentrum Oberbayern führt die jungen Musiker in die Themen Kommunikation, Online Promotion, Werbung und Eigenvertrieb ein. Auch die Bühnenperformance wird einen Schwerpunkt im Workshop bilden.
Die Münchner Fotografin Barbara Donaubauer wird die jungen Künstler in der Auswahl und Erstellung geeigneten Bildmaterials schulen.
Mit den Medienpädagogen Jürgen Heinik, Thomas Kupser und Max Christmann drehen die Workshop-Teilnehmer einen eigenen Videoclip, hierzu stehen die Räume des Museums Villa Stuck sowie der Künstlergarten zur Verfügung.

Medienpartner:
Bayern 2 Zündfunk mucbook