Start > Ausstellungen > Douglas Coupland. Bit Rot

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Douglas Coupland. Bit Rot

Biographie

Douglas Coupland (geboren 1961 in Baden-Württemberg) ist Schriftsteller, bildender Künstler und Designer. Er hat bisher vierzehn Romane, eine Sammlung von Kurzgeschichten, sieben Sachbücher und eine Reihe von Bühnenwerken sowie Drehbüchern für Film und Fernsehen veröffentlicht. In seinen Romanen und visuellen Arbeiten verbindet Coupland E- und U-Kultur, Web-Technologie, Religion und Veränderungen im menschlichen Dasein, die durch moderne Technologien verursacht werden. Auf eine scharfsinnige und humorvolle Weise, die an Fischli und Weiss erinnert, hinterfragt Couplands Werk aktuelle Themen und unterbreitet Vorschläge für neue Sichtweisen auf die Welt.

Coupland hat studiert am Emily Carr Institute of Art and Design, Vancouver, am Hokkaido College of Art and Design, Sapporo, und am Instituto Europeo di Design, Mailand. Die Retrospektive everywhere is anywhere is anything is everything war 2014 zu sehen in der Vancouver Art Gallery, sowie 2015 im Royal Ontario Museum und dem Museum of Contemporary Canadian Art, Toronto. Im Herbst 2016 findet eine weitere Einzelausstellung von Douglas Coupland statt, mit dem Titel Anticipation, The Manege, St. Petersburg. 2013 wurde Coupland der »Order of Canada« verliehen. Seine Arbeiten befinden sich in folgenden Sammlungen: Vancouver Art Gallery, Vancouver; Albright Knox Art Gallery, Buffalo; University of British Columbia, Vancouver; Glenbow Museum, Calgary; Agnes Etherington Art Centre, Kingston; Confederation Centre, Charlottetown.