Start > Ausstellungen > Efrat Natan / Nahum Tevet

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Efrat Natan / Nahum Tevet

Begleitprogramm

Führungen

EINBLICKE-Führungen
Mi, jeweils 17 Uhr, Führung frei, Eintritt ermäßigt
Führung mit Dr. Verena Hein, Kuratorin, am 20.12.17, sowie mit Sara Kühner, Projektkoordinatorin, am 22.11.17 und 24.1.18


Führungen der Münchner Volkshochschule
ab Sonntag 5.11.17, vierzehntägig, 15.30 Uhr, € 7,- zzgl. erm. Eintritt


MVHS-Führungen im Rahmen von FRIDAY LATE
Fr, 3.11.17, 20.30 Uhr; 1.12.17, 18.30 Uhr; 5.1.18, 20.30 Uhr

Veranstaltungen

Fr, 17.11.2017, 19 Uhr
Nicola Trezzi: Minimal Actions, Juxtaposed: Efrat Natan and her proximity
Vortrag in englischer Sprache
Der Vortrag von Nicola Trezzi, freier Kurator und Lehrbeauftragter an der Bezalel Academy in Tel Aviv, beschäftigt sich mit der künstlerischen Sprache von Efrat Natan. Vor allem das Material ist Träger von konzeptueller Bedeutung. Ihre persönlichen Mythologien, die in der Tradition von Joseph Beuys und Joan Jonas stehen, fragen ebenso nach gesellschaftlichen Wertvorstellungen.
Eine Veranstaltung des Museums Villa Stuck und der Evangelischen Stadtakademie. Eintritt mit Ausstellungsticket frei. Die Ausstellung ist bis zum Beginn des Vortrags geöffnet.


Mi, 17.1.2018, 19 Uhr
Vortrag und Gespräch: Nahum Tevet im Fokus
Gespräch in englischer Sprache
Raphael Rubinstein, Kunstkritiker und Dichter, und Thierry de Duve, Kunsthistoriker und Marcel-Duchamp-Experte, präsentieren in kurzen Vorträgen Tevets Werk und sprechen mit dem Künstler über sein Schaffen. De Duve lehrt am Hunter College in New York und hat dort 2016 zum ersten Mal die »Works on Glass« von Nahum Tevet in einer Ausstellung präsentiert. Beide diskutieren Tevets radikalen Ansatz, der in der Tradition zu Duchamp steht und direkte Einflüsse von Robert Rauschenberg belegt.
Eine Veranstaltung des Museums Villa Stuck. Eintritt mit Ausstellungsticket frei. Die Ausstellung ist bis zum Beginn des Gesprächs geöffnet.

FRÄNZCHEN, Programm für Kinder und Jugendliche

Do–Fr, 2./3.11.17, 10–13 Uhr
FRÄNZCHEN meets philolino: Wir philosophieren!
Ferienworkshop: Wir verreisen – ohne Eltern und ohne Gepäck!
Wir laden kleine Denker auf eine philosophische Reise ein – in die Heimat der Künstler, deren Werke gerade in der Villa Stuck zu sehen sind: Von München geht es nach Israel und Japan. Dabei geht es um die Fragen: Was ist das eigentlich, Heimat? Wo wohnt das Ich? Was macht mich aus? Warum sind nicht alle Menschen gleich, sondern irgendwie anders? Nach den Philosophie-Runden basteln wir un­seren individuellen Reisepass mit lustigen Polaroids.
Zweitägiger Philosophie-Ferienworkshop für Kinder von 6 bis 9 Jahren, € 16,– für 2 Tage, Anmeldung unter 089. 45 55 51 0
Eine Kooperation von philolino und FRÄNZCHEN.


So, 7.1.18, 14–16.30 Uhr
ATELIER: Meine Familie als Film
Ob mit Stoff, Papier oder Knete – wir lassen Hosen, Röcke und Unterhemden tanzen und machen aus all den Formen einen Trickfilm. In der Ausstellung »Efrat Natan / Nahum Tevet« holen wir uns Ideen dazu. Komm und filme mit!
Filmwerkstatt mit Jürgen Heinik für Kinder ab 6 Jahren, € 8,–, Anmeldung unter 089. 45 55 51 0


So, 14.1.18, 14–16 Uhr
Bilder aus T-Shirts – Skulpturen aus Möbeln
Was machen die Löcher im T-Shirt? Warum sind Sensen im Museum? Wir entdecken spannende Kunstwerke von zwei israelischen Künstlern: Efrat Natan, die in einem Kibbuz aufgewachsen ist, er­zählt uns mit ihren Kunstwerken von ihrer Kindheit und ihrem Land. Nahum Tevet baut Kunstwerke aus Glas oder Holz. Dann werdet ihr selber als Künstler tätig.
Bitte mitbringen: Kartons, nicht mehr benötigte Textilien, € 2,– Materialgeld.
MVHS-Workshop mit Franziska Wolff für Kinder ab 6 Jahren mit begleitenden Erwachsenen (F214250) € 8,– zzgl. erm. Eintritt für Erwachsene, Kinder € 5,–, Anmeldung unter 0 89-4 80 06-67 10