Start > Ausstellungen > DANNER-PREIS 2011 - 13. Oktober 2011 bis 8. Januar 2012

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Danner-Preis 2011

Juliane Schölß, geb. 1977 in Ingolstadt
1996–99 Ausbildung zur Silberschmiedin an der Staatlichen Berufsfachschule für Glas und Schmuck, Kaufbeuren-Neugablonz, 1999–2000 Studium Romanistik und Kunstgeschichte, Universität Regensburg, 2000–04 Gesellenjahre als Silberschmiedin, 2004 Meisterprüfung, 2004–10 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Nürnberg, Klasse für Gold- und Silberschmieden bei Prof. Ulla Mayer, 2009 Ernennung zur Meisterschülerin, seit 2010 eigene Werkstatt in Nürnberg

Preise und Auszeichnungen
2005 3. Preis für Nachwuchskünstler, Bezirk Oberbayern 2006 BKV-Preis für junges Kunsthandwerk, München 2008/09 Preise bei klasseninternen Danner-Wettbewerben

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
Victoria & Albert Museum, London, Großbritannien


Danner-Ehrenpreis 2011

Diana Dudek, geb. 1972 in München
1995–98 Goldschmiedelehre in München, 1999/2000 Gaststudium bei Ramon Cuyas-Puig, Escola Massana in Barcelona, Spanien, 2001–04 Studium bei Esther Brinkmann, Haute École d’Arts Appliqués in Genf, Schweiz, 2004 Diplom

Preise und Auszeichnungen
Sequa-Stiftung, Handwerkskammer München. 2008 Stipendium der Prinzregent-Luitpold-Stiftung, München, 2010 Atelierförderung, Kulturreferat München

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
Sammlung Legnica, Polen


Danner-Ehrenpreis 2011

Ulo Florack, geb. 1958 in Augsburg
1983 Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Hermann Jünger und Prof. Jörg Immendorff, 1989 Diplom

Preise und Auszeichnungen
1990 Prix jeune peinture étranger, Paris, 1990 Kunstförderpreis der Stadt Augsburg

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt am Main, Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für angewandte Kunst, München


Danner-Ehrenpreis 2011

Karl Fritsch, geb. 1963 in Sonthofen
1982–85 Besuch der Goldschmiedeschule Pforzheim, Gesellenprüfung, 1984–87 bei der Firma C. Neusser in Pforzheim tätig, 1987–94 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München, Klasse für Schmuck und Gerät bei Prof. Hermann Jünger und Prof. Otto Künzli, 1993 Ernennung zum Meisterschüler von Prof. Otto Künzli, 1994 Diplom an der Akademie der Bildenden Künste München

Preise und Auszeichnungen
1985 Preis der Goldschmiedeschule Pforzheim. 1992 Belobigung des Verbandes der Deutschen Schmuck- und Silberwarenindustrie. 1994 Postgraduiertenstipendium der Akademie der Bildenden Künste, München. 1995 Herbert-Hofmann-Preis, München. Projektstipendium für Bildende Kunst der Landeshauptstadt München. 1996 Stadtgoldschmied der Stadt Erfurt. 1997 Projektstipendium des Deutschen Museums, München. 1999 Förderpreis ’99 des Förderkreises Bildende Kunst in Nürnberg e.V. 2000 Staatlicher Förderungspreis für junge Künstler, München. Goldstipendium der Firma C. Hafner, Pforzheim. 2006 Françoise-van-den-Bosch-Preis, Amsterdam, Niederlande. 2007 Darling Publications, Köln/New York: Best Jeweller of the Year. Herbert-Hofmann-Preis, München. Bayerischer Staatspreis. 2010 Stadtgoldschmied der Stadt Hanau

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
Stedelijk Museum Amsterdam, Niederlande. Metropolitan Museum of Art , New York, USA. Auckland Museum, Auckland, Neuseeland. Espace Solidor, Cagnes-sur-Mer, Frankreich. Angermuseum, Erfurt. Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg. Stedelijk Museum‘s-Hertogenbosch, Niederlande. Museum of Fine Arts, Houston, USA. Royal College of Art, London, Großbritannien. Museum of Decorative Arts, Montreal, Kanada. Zeitgenössische Schmucksammlung der Danner-Stiftung, Dauerleihgabe an die Neue Sammlung, Staatliches Museum für angewandte Kunst, München. Museo del Gioiello d’Autore, Padua, Italien. Schmuckmuseum, Pforzheim. Hiko Mizuno College of Jewelry, Tokio, Japan. Schmuck- und Edelsteinmuseum, Turnov, Tschechien. Te Papa National Museum, Wellington, Neuseeland.


Danner-Ehrenpreis 2011

Maja Vogl, geb.1956 in Kempten
1975–77 Lehre der Handweberei, 1978–85 Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München, bei Prof. R. Tröger, 2001–03 künstlerische Leitung der Nürnberger Gobelinmanufaktur

Preise und Auszeichnungen
1977 Landessiegerin Bayern beim Leistungswettbewerb der Handwerkskammern. 1978 Studienstipendium des Bundespräsidenten für das Handwerk, 2008 Bayerischer Staatspreis

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
Zum Allerheiligsten Welterlöser, Hebertshausen. St. Martin, Moosach bei München. Dominikuszentrum, München. St. Nikolaus, Neuried.